Fracking, Gasförderung mittels Fracken

 

 


GAS-FRACKING.de

 

 

Detaillierte Informationssammlung Fracking: Umfangreiche Fakten und Daten zur Gasförderung mittels Hydraulic Fracturing (Fracken).

 

Hier finden Sie zum einen eine Erklärung dieser Gasgewinnungsmethode und Informationen zu Lagerstätten in Deutschland und den USA. Zum anderen werden Vor- und Nachteile zum Fracking exemplarisch aufgelistet.

Gasförderung Fracking

Der Begriff Fracking oder auch Fracturing kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „Aufbrechen“ oder „Aufreißen“. Es kann durch die Gasförderung Fracking Methode Gas oder Erdöl gewonnen werden.

 

 

 Dabei werden zur Gasförderung Wasser, Sand und Chemikalien mit hohem Druck in das Gestein (meist Schiefergestein) gedrückt, um es zu erweitern. Dadurch wird die Durchlässigkeit für Gas und Wasser erleichtert.

 

Fracking Gasförderung mittels Hydraulic Fracturing

 

 

Durch die im Gestein entstandenen Risse und Frakturen wird dann das Erdgas abgesaugt. Der eingepresste Sand verhindert, dass sich die Risse wieder verschließen.

>

 

Gadförderung Fracking - Fracken in der Förderung von Gas

 

 

Die Gasförderung Fracking Technik ermöglicht es, an bisher unerreichbare Gasvorkommen zu gelangen. In den USA wird das Fracking schon seit einigen Jahren eingesetzt.

Fracken

Zur Zeit steht die These im Raum, dass die Bundesrepublik Deutschland (BRD) durch die Gasförderung per Fracken eine Zeit lang nicht mehr auf ausländische Gaslieferungen angewiesen wäre. So könnte, und das ist eine Hypothese, das Fracken Deutschland fast zwölf Jahre lang mit dem benötigten eigenen Gas versorgen. Das wiederum würde zumindest eine Zeit lang die Energie-Unabhängigkeit von Deutschland gegenüber anderen Ländern fördern. Möglicherweise könnte als Folge der Gaspreis sinken.

 

In folgender Tabelle sind Lagerstätten bzw. -orte aufgelistet, wo in der BRD und den USA größere Schiefergasvorkommen bestehen:

 

BRD Gasförderung Fracking
Fracking in Niedersachsen (Völkersen, Bötersen, Hemsbünde)

Fracking in Nordrhein- Westfalen (Oppenwehe, Kreis Minden- Lübecke, im Raum Hagen, und bei Warendorf im Münsterland)

 

USA Gasförderung Fracking

Pennsylvania
North Dakota
Texas
Montana

 

Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf unbedingte Richtigkeit und Vollständigkeit, ermöglicht aber einen guten Überblick der bisher gefundenen Lagerstätten von Schiefergas.

Fracturing

In der BRD wurde erstmals im Jahr 1961 das Fracturing Verfahren durchgeführt. Danach fanden Deutschland weit mehr als 250 weitere Fracturing Bohrungen statt, fast alle im Bundesland Niedersachsen. In Nordrhein- Westfalen gab es nur eine Bohrung. Diese fand in der Nähe des münsterländischen Ortes Warendorf statt.

 

In der BRD sind sich das Umwelt- und der Wirtschaftsministerium inzwischen einig, dass die Gewinnung von Gas durch das so genannte Fracturing erlaubt werden soll, allerdings unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen. So soll zum Beispiel die Gasförderung in Wasserschutzgebieten verboten werden.

 

Fracken, eine Methode zur Energiegewinnung

 

Die Befürworter von Fracturing gehen davon aus, dass sich die Fracturing Technik als wirtschaftlich erweisen wird, weil mit verhältnismäßig geringen Mitteln größere Gasmengen gefördert werden können. Gleichzeitig wird mit Nutzung eigener Gasvorkommen die wirtschaftliche Abhängigkeit von Drittländern gemindert. Es wird angenommen, dass Deutschland über so viel Schiefergas Vorkommen verfügt, dass es sogar exportiert werden könnte. Durch die Legalisierung des Fracturings könnten neue Arbeitsplätze entstehen (USA Fracking).

 

Aber, wie bei allem, gibt es auch beim der Gasförderung Fracking Methode Nachteile. Inzwischen organisieren sich Fachleute, Umweltschützer und Bürgerinitiativen, um diese Art von Gasförderung zu verhindern.

Deutlich wird aber auch, dass diese Methode immer mehr an Markanteilen erlangt und durch die zunehmende Energieverteuerung immer mehr in den Blickpunkt der Förderinteressierten rückt.

 

Ihre Hauptargumente haben wir in der nachfolgenden Tabelle zusammen gefasst:

 

Gasförderung Fracking Methode Nachteile
  • Sehr hoher Wasserverbrauch
  • Die freiwerdenden Gase beim Fracking, Methan und CO2 können sich negativ auf das Klima auswirken
  • Mögliche Verunreinigung des Grund- und Trinkwassers mittels der eingesetzten Chemikalien.
  • Wenn die Bohröffnungen nicht Gas dicht verschlossen sind, können für die Umwelt schädliche Gase austreten (Gas Förderung).
  • Durch die Gesteinsrisse könnten Erdbeben ausgelöst werden.
  • Risse im Gestein könnten den ungewollten Austritt von Gas ermöglichen.
  • Die im Boden verbleibenden Chemikalien könnten ins Grundwasser gelangen (Gasland Film) und eine nachhaltige Beeinträchtigung der Wasserversorgung verursachen.

 

Hier gilt es erst sicher zu gehen, dass keine nachhaltigen Schädigungen im Bereich der Fracking-Gebiete auftreten können.

 

 

 

Startseite:

Gas Fracking

 

 

Neueste Artikel:

 

Links:

Leistungen rund um Rollrasen in Hamburg

Handstretchfolien gibt es im Web zu fairen Preisen

 

Daten:

 

Informationen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz

Impressum

 


Geschützt durch

 

©